News

PD Dr. med. Aju Pazhenkottil erhält Auszeichnung der indischen Nuklear-Kardiologie-Gesellschaft

DOI: https://doi.org/10.4414/cvm.2020.02082
Publication Date: 10.02.2020
Cardiovasc Med. 2020;23:w02082

Lüscher Thomas F.

Herr PD Dr. med. Aju Pazhenkottil, FESC, hat an der diesjährigen Konferenz der indischen Nuklear-Kardiologie-Gesellschaft den bedeutenden «Homi Bhabha Award» in Anerkennung seiner bisherigen Arbeiten im Bereich der Nuklearkardiologie erhalten. Diese Auszeichnung wird seit 1997 alle zwei Jahre an hervorragende, internationale Wissenschaftler im Gebiet der Kardiologie und Nuklearmedizin vergeben. Bislang wurden ausschliesslich Forscher aus den USA und aus Grossbritannien geehrt. Erstmals wurde dieses Jahr ein Schweizer Kardiologe mit diesem Preis ausgezeichnet. An der diesjährigen Konferenz haben mehrere Hundert Kardiologen und Nuklearmediziner aus verschiedenen Ländern Asiens und Australiens/Ozeaniens teilgenommen.

fullscreen
Abbildung 1
Preisverleihung an der 12th Biennal Conference der Nuclear Cardiological Society of India (NCSI).

Seit über 10 Jahren ist Herr PD Dr. med. Aju Pazhenkottil klinisch und wissenschaftlich im Bereich der kardialen Bildgebung aktiv. Er arbeitet seit einigen Jahren als Oberarzt in der kardialen Bildgebung des Universitätsspitals Zürich und wurde 2016 im Fachgebiet «Kardiologie / Kardiale Bildgebung» an der Universität Zürich habilitiert. Dabei ist er sowohl in der Klinik für Kardiologie (vor allem Echokardiographie) als auch in der Klinik für Nuklearmedizin (wo die kardiale Bildgebung aus Herz-CT, Herz-PET/-SPECT sowie kardialem MRI besteht) klinisch und wissenschaftlich tätig. Nach Auslandsaufenthalten während seines Studiums an der Harvard Medical School, Boston, USA und in New Delhi, Indien, absolvierte er seine kardiologische Weiterbildung unter Prof. P. Kaufmann, Prof. T. Lüscher und Prof. F. Ruschitzka am Universitätsspital Zürich. Er ist Autor und Co-Autor von über 90 Publikationen und diversen Buchkapiteln. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in der kardialen Hybridbildgebung (d.h. der Kombination von verschiedenen Bildgebungsmodalitäten wie z.B. Herz-CT mit Herz-SPECT/-PET). Zudem ist er Associate Editor des «European Heart Journal» und Reviewer in diversen weiteren kardiologischen Fachjournals.

Wir gratulieren Herrn PD Dr. med. Aju Pazhenkottil zu dieser Auszeichnung.

Correspondence

Correspondence: Professor Thomas F. Lüscher, F.R.C.P., Imperial College und Universitat Zurich, c/o Zurich Heart House, Hottingerstrasse 14, CH-8008 Zurich, cardio[at]tomluescher.ch

Verpassen Sie keinen Artikel!

close